Easy-Case Möbelbau im Detail

Folgende Werkzeuge werden benötigt:
Gehrungssäge 
- Feile für Metall
- Stichsäge 
- Bohrmaschine mit Bohrer 
- Nietzange
- Schleifpapier
- Winkelmesser / Geodreieck
- Bleistift

Folgendes Material brauchst du:
Holz mit ca. 6,5–7,0 mm Stärke
- Easy-Case-Grundprofil mit 30 mm Schenkelbreite
Nieten 

Alles fängt wieder mit dem Grundprofil an. 
Anders als bei dem Casemaker System 1 brauchst Du hier das Profil nicht auf Gehrung zu sägen. 
Die Verbindung erfolgt über eine Plastikecke die einfach auf das Grundprofil gesteckt wird.
Jetzt wieder alles mit einander vernieten und man hat eine schöne Box mit sauberen Kanten.
Auch bei dem Easy-Case-System muss nicht komplett durch das Profil und Holz gebohrt werden. Die Niete hält sehr gut durch die Verbinudung eines Aluschenkels mit dem Holz.
Wenn jetzt noch so oft es geht die Niete on innen angebracht wird bekommt man ein schönes ruhiges Bild ohne stöhrende Nieten im Aussenbereich der Box

Wie kommt die Tür in die Kiste?
Hier ist es genauso wie beim Casemaker-System 1
Man braucht eine Gehrungssäge
Vielleicht hast du, bevor du die Box gebaut hast, schon überlegt, wo eine Klappe oder Tür rein soll? Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. 
Zeichne einfach die Tür in die Füllung der Kiste an, und dann wird sie mit Hilfe der Stichsäge ausgesägt. Das ausgesägte Teil wird nun zu unserer Tür. Dazu solltest du dieses Stück noch etwas kleiner schneiden (damit du zwischen Ausschnitt und Türfüllung später ca. 7–10 mm Luft hast). Jetzt kommt das Casemaker-Serviceklappenprofil ins Spiel.
Hier werden die Ecken auch wieder auf 45° geschnitten und bilden einen Rahmen rund um die Füllung. Durch dieses h-Profil liegt die Tür sehr schön in der Füllung der Box auf. Dann noch ein Scharnier und ein Griff eingebaut und schon ist die Box komplett.

Vorteile Easy-Case System:
- Die Verbindung der Ecken ist sehr einfach durch die Kunststoffecken
- Schnelle Bauzeit
- Auch für weniger geübte Handwerker gut machbar
- Sehr Stabil
- Leicht

Nachteile Easy-Case System:
- Die Boxen können immer nur im 90° Winkel gebaut werden
- Anpassung an das Fahrzeug ist nicht so einfach dadurch verliert man evtl. Platz 


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.